Kettwig

Kreativität an der Ruhr. Und mehr.

Schlagwort: münchen

Bowling-Bahn-Anlage

Falls ihr mal in München und Umgebung seid. Ein Tipp für Bowling-Fans:

In München-Unterföhring gibt es die größte Bowlingbahn-Anlage Europas:

DREAM-BOWL PALACE.

Das ist ein wirkliches Erlebnis auf 8000 m²! Die Bahnen sind Klasse, das Ambiente ebenso. Gutes Essen. Nette Gewinn-Spiele (wir haben auch glatt was gewonnen). Leckeres Weizen im Mini-Weizenglas. Aber keine Sorge, große Gläser gibt es dort auch.
Uns hat der Besuch (12 Personen auf zwei Bahnen) Spaß gemacht.

Vorher lecker gegessen und anschließend noch nett zusammengesessen.
Bei Bier und Cocktails.

Also, wenn ihr in der Gegend seid: Nichts wie hin.

http://www.dreambowl.de/

Bowlingbahn in Unterföhring

Bowlingbahn in Unterföhring

Bowlingbahn in Schwarzlichtbeleuchtung

Bowlingbahn in Schwarzlichtbeleuchtung

Radio – WDR 2 – GONG 96.3

Es gab eine Zeit, da habe ich gerne WDR 2 gehört. Informationen, Musik und Nachrichten.

Mittlerweile ist das anders. Nachrichten, Verkehrsnachrichten, Moderation, Musik, Informationen, Musik, Informationen, Werbung, Verkehr, Lokalnachrichten (oder auch nicht), Musik, Moderation, Musik, Informationen, Musik, Werbung.
So in etwa.

Für die Musik bleibt nicht mehr viel. Es war mal ein Autofahrersender. Da war die Musik nebenbei prima.
Jetzt schalte ich das Radio öfter aus. Wichtig ist nun die Fernbedienung, damit ich nicht jedes Mal laufen muss (aber nicht im Auto). Vor allem bei den reichlichen deutschen Liedern drücke ich den AUS-Knopf. Die Texte sind nichts für mich und Gesang ist das oftmals auch nicht. Aber ich muss es mir ja nicht anhören.

Letztens in München hat mir der Münchner Lokalsender Radio GONG 96.3 gut gefallen. Und während des Urlaubs in Rom habe ich auch einige tolle italienische Lieder gehört. Das könnte man zwischendurch auch mal senden. Aber wahrscheinlich zahlen die deutschen Labels besser. Oder es gibt einen Rabatt. Wer weiß.

München

München war phantastisch.

Ein paar Eindrücke:

Fernbus

Was für ein Erlebnis.

Am Morgen ging es los. Der Bus kam pünktlich, ist aber dann ca. 10 Minuten zu spät losgefahren. Und das konnte ich als Zeichen werten. Nur wusste ich das noch nicht.

Die Fahrt ging wohl direkt nach München, aber mit zwei Stopps – in Leverkusen und Frankfurt. In Frankfurt hatten wir zehn Minuten Verzögerung durch eine Polizei-/Personenkontrolle. Das ging aber eigentlich flott. Der Fahrerwechsel dauerte dann etwas zu lang. Man unterhielt sich noch und rauchte eine Zigarette.

Dann wurde es im Süden doch voll auf der Autobahn, vor allem hielten zwei LKW-Unfälle auf, da die befahrbaren Bahnen sich von drei auf eine reduzierten! Bei dem ersten Stau ist der Fahrer zum Glück von der Autobahn runter und über Land gefahren. So waren wir in Bewegung, auch wenn es nicht so schnell war.

Kurz vor München wurde es dann sehr voll. Ich hab mich dann gefragt, was alle in München wollen. Ich hatte angenommen, der Verkehr geht raus aus München. Aber das Wochenende beginnt, und die Münchner wollen Abends in der Stadt sein.

Auf alle Fälle kamen wir ziemlich spät an. Knapp zwei Stunden Verspätung! Dabei weiß ich gar nicht, wo die Zeit geblieben ist. Auf zwei Stunden bin ich so nicht gekommen. War aber so!

Die Planung vor Ort war dann erst mal durcheinander. Vom ZOB ging es dann gleich in den Münchner Norden zur Bowlingbahn. …

Aber davon später.

12. Dezember – Das Foto

Das Foto für den 12. Dezember zeigt eine Design-Wand in der Pinakothek in München.

Pinakothek

Pinakothek

© 2019 Kettwig

Theme von Anders NorénHoch ↑